Klapka

Klapka
 
['klɔpkɔ], György (Georg), ungarischer Revolutionsgeneral und Militärschriftsteller, * Temesvar 7. 4. 1820, ✝ Budapest 17. 5. 1892; bis 1848 österreichischer Offizier, im Januar 1849 siegreicher Führer des oberungarischen Armeekorps, verteidigte bis September 1849 die Festung Komorn. Im Exil stellte er 1859 mit L. Kossuth in Italien und 1866 in Oberschlesien eine ungarische Legion auf, um mit Militäraktionen die österreichische Regierung zur Gewährung einer Selbstverwaltung für Ungarn zu bewegen. Nach der Amnestie 1867 mehrfach Abgeordneter im ungarischen Reichstag.
 
Werke: Der Nationalkrieg in Ungarn und Siebenbürgen, 2 Bände (1851); Der Krieg im Orient (1855); Aus meinen Erinnerungen (1887).
 
 
A. Kienast: Die Legion K. (Wien 1900).
 

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klapka — ist der Name folgender Personen: Filip Klapka (* 1981), tschechischer Fußballspieler Georg Klapka (1820–1892), ungarischer General 1848/49 Josef Klapka (1786–1863), Drucker, Journalist, Verleger, Bürgermeister, Abgeordneter des ungarischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Klapka — Klapka, Georg, geb. 7. April 1820 in Temeswar; er erhielt seine wissenschaftliche Vorbildung in Szegedin, trat dann in Wien unter die Artillerie, später in die adelige un garische Leibgarde u. wurde 1844 Oberlieutenant beim Deutsch banater… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Klapka — Klapka, Georg, General im ungar. Revolutionskrieg, geb. 7. April 1820 in Temesvár, gest. 17. Mai 1892 in Budapest, trat 1838 in die österreichische Armee und 1842 in die adlige ungarische Leibgarde, von der er 1847 als Oberleutnant in ein… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Klapka — Klapka, Georg, ungar. Revolutionsgeneral, geb. 7. April 1820 zu Temesvár, 1849 Führer des 1. Armeekorps, dann Kommandant der Festung Komorn, deren Belagerungskorps er vernichtete, mußte aber doch 27. Sept. 1849 kapitulieren, lebte im Ausland,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Klapka — Klapka, Georg, geb. 1820 zu Temeswar. diente beim Ausbruch der ungar. Revolution von 1848 in dem kaiserl. Heere, trat in die Dienste der revolutionären Regierung und zeigte sich neben Görgey als den fähigsten General derselben. Als die ungar.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • klapka — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. ż Ib, CMc. klapkapce; lm D. klapkapek {{/stl 8}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}1. {{/stl 12}}{{stl 7}} mała klapa, szczególnie w zn. 2. : {{/stl 7}}{{stl 10}}Żakiet, kieszeń z klapkami. {{/stl 10}}{{stl 20}} {{/stl… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • klapka — 1. Klapka się komuś otworzyła «ktoś nagle coś zrozumiał, coś sobie przypomniał, uzmysłowił»: Powiedzmy, że otworzyła mu się jakaś klapka w głowie. Sądzę, że zobaczył przed sobą wizję przyszłości. Zobaczył jakąś perspektywę. P. Krawczyk, Plamka. 2 …   Słownik frazeologiczny

  • klapka — ż III, CMs. klapkapce; lm D. klapkapek 1. «mała klapa» a) w zn. 2: Płaszczyk z klapkami, kieszeń z klapkami. b) w zn. 3: ∆ Klapka telefoniczna «w telekomunikacji sygnalizator optyczny z tarczką, której opadnięcie sygnalizuje przepływ prądu przez… …   Słownik języka polskiego

  • KLAPKA —    a Hungarian patriot, distinguished in arms against the Austrians during the revolution, and for his heroic defence of Komorn in the end (1820 1892) …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Klapka, György — ▪ Hungarian military officer born April 7, 1820, Temesvár, Hung., Austrian Empire [now Timişoara, Rom.] died May 17, 1892, Budapest  soldier and Hungarian nationalist, one of the leaders in the revolutionary war of 1848–49.       Klapka entered… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.